Zweite Herren erkämpft sich Remis gegen Watenbüttel

22.03.2016, Bezirksklasse BS Herren

 

Die akut abstiegsbedrohte zweite Herren braucht noch Punkte. Nur noch drei Spiele, davon eines gegen, den tabellarisch gesehen, stärksten Gegner an diesem abend. Im letzten Spiel unterlag man Concordia III mit 3:9, wobei Rückkehrer Carsten Sonnenberg mit starken Leistungen zwei Einzel beisteuerte. Der TSV ist ein ähnliches Kaliber, allerdings noch mit Aufstiegsambitionen wenn man sich die Tabelle anschaut.

Mannschaftsaufstellungen :

  TSV Watenbüttel (TTR) - SV Broitzem II (TTR)
E1  Post, Andreas (1703) -  Jasinski, Zenon (1646)
E2  Schulz, Frank (1657) -  Sonnenberg, Carsten (1657)
E3  Pendzialek, Jörn (1638) -  Ehrlich, Christian (1616)
E4  Kremling, Ferdinand (1599) -  Becker, Thomas (1534)
E5  Mehler, Oliver (1602) -  Weiler, Bernhard (1518)
E6  Jerominek, Pawel (1554) -  Weddig, Peter (1469)
D1  Post / Schulz -  Jasinski / Sonnenberg
D2  Pendzialek / Jerominek -  Ehrlich / Weddig
D3  Kremling / Mehler -  Becker / Weiler

Das Doppel 2 mit Christian und Peter unterlag klar mit 0:3 gegen Post / Schulz. Das Doppel 1 mit Carsten und Zenon konnte leider, wie auch im letzten Spiel gegen Concordia, keinen Sieg gegen Pendzialek / Jerominek einfahren. Im Letzten Doppel gelangen Thomas und Bernhard ein knapper 5-Satz-Erfolg gegen Kremling und Mehler. Somit konnten die Beiden den Super-GAU verhindern.

1:2 - Carsten ohne Chance gegen Post, das Spiel ging glatt mit 0:3 weg. Jasinski konnte dagegen in 4 Sätzen gegen Schulz gewinnen.

2:3 - Thommy konnte nach einer sehr starken Leistung in 4 Sätzen gegen Pendzialek gewinnen. Thommy zeigte wieder Nerven wie Drahtseile, in dem er zwei Sätze in der Verlängerung für sich entscheiden konnte. Christian gewann 3:1 gegen Kremling. lediglich der dritte Satz ging 5:11 verloren, der letzte ging 11:3 an unseren Ehrlich.

4:3 - Im unteren Paarkreuz musste sich Peter knapp in 5 Sätzen gegen Mehler geschlagen geben. Bernhard gewann nach einem guten Spiel 3:1 gegen Jeromikek. Der 3. Satz wurde 10:12 verloren, die restlichen waren klar für Bernhard.

5:4 - Gegen den Tabellendritten in dieser Phase zu führen gibt der Mannschaft Auftrieb. Jeder Punkt im Abstiegskampf könnte überlebenswichtig sein. Gegen Post war an diesem Abend kein Kraut gewachsen. Wie im Doppel und im ersten Einzel markierte er den nächsten Punkt für den TSV. Zenon verlor in 4 Sätzen. Carsten stelle in einem knappen 5-Satz-Spiel die knappe Führung für den SV Broitzem wieder her.

6:5 - Christian fand keine Mittel, um Pendzialek nachhaltig zu gefährden. Er unterlag 1:3. Becker, welcher noch im ersten Satz 9:11 gegen Kremling unterlag, drehte dann richtig auf und gewann die nächsten Sätze deutlich. Das Spiel ging zuletzt klar mit 3:1 an Thommy.

7:6 - Ein Punktgewinn, welcher so wichtig ist für die Mannschaft wäre, war nun zum greifen nahe. Bernie schaffte es in einem 5-Satz-Krimi Oliver Mehler zu bezwingen. Damit war eine 8:6-Führung hergestellt, mit einer Aussicht auf 2 Punkte!. Peter versuchte sich gegen Jugendspieler Jerominek. Nach den Erfahrungen aus dem Hinspiel war Peter gewarnt, hatte er in 5 Sätzen gegen Pawel verloren. Leider Musste Peter dieses mal eine klarere Niederlage einstecken. Das Spiel wurde 1:3 verloren.

8:7 - Nun das entscheidende Abschlussdoppel. Carsten und Zenon versuchten sich gegen Post / Schulz. Die ersten beiden Sätze gingen klar an den TSV. Nur der dritte Satz konnte etwas knapper mit 10:12 gestaltet werden. Insgsamt leider zu wenig. 8:8 der Endstand.

Chance vertan ? Oder Punkt geholt ? Der Punkt war so nicht wirklich eingeplant, somit kann man wirklich von einem wichtigen Punktgewinn sprechen. Herzlichen Glückwunsch !

Somit steht man nun mit einem Punkt mehr auf dem 7. Tabellenplatz. Der Platz zum direkten Klassenerhalt. Waggum II hat einen Punkt weniger und steht auf dem Relegationsplatz, und diese "dürfen" noch gegen den Tabellenletzten BSC III antreten. Aufgrund des guten Spielverhältnisses reicht nur noch ein Punkt aus den letzten beiden Spielen gegen Lehndorf und Blau-Gold. Beide mit deutlich mehr Punkten in der Tabelle. Aber mit der heutigen Leitung kann man hoffen, dass möglicherweise noch ein Punkt herumkommt.

--> Zum Spielbericht

--> Zur aktuellen Tabelle