Jungen : TSV Thiede vs. SV Broitzem

Am vergangenen Donnerstag (19.11.2015) empfang uns der TSV aus Thiede zum Spitzenspiel in der Jungen Kreisliga. Thiede zu dem Zeitpunkt auf dem 3. und Broitzem auf dem 2. Tabellenplatz. Wenn man weiter oben mitspielen wollte, musste man gewinnen. Am besten noch so hoch wie möglich, denn Lehndorf marschiert mit grossen Schritten Richtung Tabellenspitze.

(Sry für das ungünstige Bild)

Da der TSV mit 3 Mann antrat, gab es ein Eingangsdoppel. Justin und Tim kamen gut in Spiel, mussten aber viel kämpfen und laufen um die spielsicheren Salzgitteraner in Schach zu halten. Die ersten beiden Sätze gingen an uns ehe der dritte Satz an Salzgitter ging. Im vierten Satz war es bis zu Satzhälfte ausgeglichen, ehe uns mehere gute Punkte in Folge gelangten und der Satz und das Spiel mit 11:7 zugemacht werden konnte.

Am Nebentisch tat sich Pascal recht schwer gegen den sicher spielenden Scheithauer. Im Laufe des Spiels gelang es Pascal besser die Breite des Tisches auszunutzen und weniger leichte Fehler zu machen, so daß ihm ein 3:1 Erfolg gelang und die Führung auf 2:0 zu erhöhen.

Tim spielte nachfolgend gegen die Nummer zwei Stanitzek. Tim sicheres und gleichzeitig auch druckvolles Spiel brachten ein 3:1 Erfolg und ein 3:0 für den SV Broitzem.

Die beiden nachfolgenden Einzel waren dann richtungsweisend für das wichtige Gesamtergebnis. Justin tat sich gegen den Einser vom TSV unheimlich schwer. Dieser war sehr sicher im Spiel und Justin gelang es nicht die richtige Mischung aus Angriff und passiven Spiel zu finden. Er verlor den ersten Satz in der Verlängerung, nach einer hohen Führung, um dann die nächsten beiden Sätze gut zu beherrschen. Der Vierte Satz war sehr ausgeglichen und unheimlich gut anzusehen, ging zum Schluss wieder in der Verlängerung an den Salzgitteraner. Im Entscheidungssatz war alles ausgeglichen. Chancen auf beiden Seiten, mit dem glücklicheren Ende für Justin, welcher dann das Spiel mit 3:2 für sich entscheinden konnte. Am Nebentisch spielte Maximilian gegen die Nummer zwei Stanitzek. Auch hier war es unheimlich knapp. Von den fünf Sätzen wurden vier mit nur zwei Punkten unterschied ausgespielt. Im mittleren Abschnitt des Spiels, nachdem Maxi 2:0 und dann 2:1 führte, wurde er zu passiv. Nach dem Motto "Fehler vermeiden", ging das geplante Konzept nicht mehr auf, so dass der vierte Satz in der Verlängerung mit 13:11 an den Gegner ging. Der Gegner wurde immer sicherer, aber Maxi behielt seine Nerven und fand für sein Spiel die richtige Mischung aus Sicherheit und kontrollierter Offensive. Er gwewann nach einem äussertst ausgeglichenem letzten Satz 11:9 und somit 3:2, bescherte uns damit die 5:0 Fühung.

Im letzten Einzel liess Tim im Duell der beiden Einser nix anbrennen und gewann 3:0 und somit zum wichtigen und beachtlichen 6:0 Erfolg gegen den TSV Thiede. So wurden mehr Spiele fürs Spielverhältnis als gehofft dazugewonnen.

Noch ist der RSV Braunschweig ungeschlagen Tabellenführer, und der TSV Lehndorf aufgrund des Spielverhältnisses der stärkste Verfolger. Trotzdem ist die Herbstmeisterschaft nicht unmöglich ! Herzlichen Glückwunsch für die gute Leistung !