Erste Jungen kommt unter die Räder (16.02.2016)

Im Vorfeld hatte man sich vorgenommen, das Spiel gegen Peine etwas enger zu gestalten. Schließlich kam das Punktetechnisch beste obere Paarkreuz, aber ebenso das schwächere untere Parkreuz nach Broitzem. Versuchen auf ein Unentschieden zu kommen, bzw. in die Nähe war die Devise.

Die Eingangsdoppel liefen fast wie vermutet. Peines stärkeres Doppel mit Materialspieler Brandes hatte wenig Mühe mit Pascal und Maxi. Da Spiel ging 0:3 weg. Tim und Justin hatten mit deren "vermeintlich" schwächerem Doppel erhebliche Probleme, konnten 3:2 gegen Scheremetsjev und Schmalz gewinnen.

1:1 - Im oberen Paarkreuz verlor Justin 1:3 gegen Nachtwey. Zwar konnte der zweite Satz gewonnen werden, jedoch gingen die nächsten beiden Sätze klar verloren. Tim konnte gegen das extrem spezielle Material teilweise gut mithalten, jedoch gingen die ersten Punkte in den ersten beiden Sätzen zu schnell und einfach an Brandes. Tim kam zwar zum Ende der Sätze gut ran, jedoch reichte dies leider nicht aus. 0:3 gegen Tim.

1:3 - Nun wollten wir mit dem unteren Paarkreuz wieder ausgleichen. Allerdings blieb es auch nur bei diesem Wunsch. Pascal verlor den ersten Satz, glich dann zum 1:1 aus, und verlor die nachfolgenden Sätze klar. Maxi kam so gut wie gar nicht ins Spiel und unterlag sehr deutlich mit 0:3.

1:5 - Nachfolgend konnte Justin mit der enormen Schnittumkehr und dem sehr sicheren Spiel von Brandes nix anfangen und unterlag 0:3. Tim kam dagegen gegen Nachtwey gut ins Spiel, gewann auch den ersten Satz. Doch immer öfter und sicherer schlugen die RH Spins von Nachtwey bei Tim ein, so dass die nachfolgenden Sätze an den Peiner Kontrahenten gingen.

Somit stand Peine relativ schnell als Sieger fest, welcher nur 1 Spiel und 6 Sätze abgeben musste. Klare Angelegenheit. Aber kein Grund zur Trauer, denn 3 Siege wurden schon eingefahren und es werden mit sicherheit weitere folgen. Wobei die nächsten beiden Spiele ebenfalls gegen Mannschaften ausgetragen werden, welche zum oberen Tabellenviertel zählen.

Nächste Woche gegen SV Anker Gadenstedt, mit der wohl überragenden Nummer 1 der Mannschaft Fabian Blach. Auch hier gehen wir wieder mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung an den Start und wollen wieder einen Sieg einfahren.

--> Zum Spiel

--> Zur Tabelle